Media-Talk mit Jolanda Neff

Knapp sechs Wochen nach ihrem schweren Sturz im Rahmen einer Trainingsfahrt in North Carolina, stellte sich Mountainbike-Profi und Geigele Communications Klientin Jolanda Neff vergangenen Samstag ein erstes Mal Schweizer und internationalen Medien. Die Weltmeisterin von 2017 zeigte sich gut erholt und blickte mit vorsichtigem Optimismus auf die kommende Saison: «Olympia in Tokio bleibt das grosse Ziel. Meine Gesundheit hat jedoch oberste Priorität. Ich muss mir noch Zeit geben.» (Foto: Armin Küstenbrück)

Moderation am 25. Berner Wirtschafts- und HR-Forum

Spannende Einblicke, tolle Inputs, Top-Referenten und Auftritte von bekannten Grössen wie ex-Leichtathletin Anita Weyermann oder Autor und Kabarettist Bänz Friedli: das diesjährige Berner Wirtschafts- und HR-Forum von WKS KV Bildung mit über 1’000 Gästen war ein voller Erfolg. Das Thema im Berner Kursaal: Fluch oder Segen? Der Kontext ist entscheidend!

Vom Spitalbett in die (soziale) Welt

Den sozialen Medien sei dank. Immer häufiger kommunizieren verletzte Spitzensportler und Spitzensportlerinnen direkt vom Spitalbett.  Le Matin Dimanche fragt sich, mit welchen Bildern sie ihren Gesundheitszustand kommunizieren sollten? Wir haben uns dazu geäussert. (Zum Artikel)

Das war unser 2019

Shootings, Medientrainings, Krisenkommunikation – und natürlich viel, viel Sport: 2019 war für uns so aufregend wie abwechslungsreich. Ein grosses Dankeschön für all die spannenden Aufträge. Und ein grosses Merci an Carol Steimle, die nach zwei Jahren bei Geigele Communications weiterzieht. Carol, die Zeit mit dir war toll! Neu stösst Patrick Y. Fischer zum Team. Herzlich Willkommen!
Foto: Valeriano Di Domenico

«Sportler/innen sind so begehrt wie nie zuvor»

«Schweizer Athlet/innen können sich kaum noch vor Anfragen retten, auf Instagram Werbung zu machen. Firmen haben erkannt: Sportler/innen sind die geborenen Influencer.» Den spannenden Artikel aus der NZZ am Sonntag vom 8. Dezember 2019 mit Inputs von Janine Geigele gibt es hier zum nachlesen.

Influencer-Marketing – was ist persönlich, was Kommerz?

Spitzensportler und Werbung in sozialen Medien sind ein heikles Feld. Wo hört der persönliche Post auf, wo beginnt der Kommerz? Das Urteil der Lauterkeitskommission im Fall von Jolanda Neff hat für Aufsehen gesorgt, die Verunsicherung ist gross. Nach der Diskussion am Sportforum „Influencer und der Fall Jolanda Neff“ ist gemäss den Experten klar: Falsch hat sie nicht viel gemacht – vielmehr ist sie ein Opfer.

Foto: Gabriele Griessenböck

PluSport-Podiumsdiskussion zu Assisted Living und Cyborgs

Heute behindert, morgen verkabelt? Sind künstliche Assistenzsysteme Fluch oder Segen? Was bedeutet Assisted Living? Werden Cyborgs Realität? Spannende Themen wie diese hat Janine Geigele an der Podiumsdiskussion der Swiss Handicap Messe in Luzern mit Betroffenen und Wissenschaftlern diskutiert.

Foto: Buchli Fotografie

Journalisten als unerwünschte Wesen?

Fussballklubs erschweren missliebigen Journalisten den Zugang zum Stadion, Pressevertreter werden mit sorgfältig formulierten Aussagen ihrer Exponenten abgespeist: Haben sich Medienschaffende diese Situation selber eingebrockt? Sind sie vermehrt das unerwünschte Wesen? Spannende Diskussion von sportpress.ch mit Janine Geigele, Georg Heitz, Matthias Hüppi und Ueli Kägi.

Foto: Martin Dominik Zemp

Influencer-Marketing im Sport – was geht und was nicht?

Athleten und Werbung auf Sozialen Medien? Daran kann man sich die Zähne ausbeissen, denn: Wo endet die persönliche Meinung? Wo beginnt das kommerzielle Interesse? Und was bedeutet die kürzlich erfolgte Rüge durch die Lauterkeitskommission an die Adresse namhafter Schweizer Athleten für das Influencer-Marketing im Sport? Darüber diskutieren Janine Geigele und Thomas Meier von der Schweizerischen Lauterkeitskommission am Schweizer Sportforum vom 28. November 2019 in Luzern.

https://sportforumschweiz.ch/